Psychotherapie mit Jugendlichen

Schwerpunkte

Psychotherapie mit Jugendlichen benötigt einen geschützten Rahmen, um kleine und große Nöte zu erkennen und Lösungen für anstehende Probleme zu finden. So können unterschiedliche Symptome wie z.B.

  • Schulprobleme
  • Pubertätskrisen
  • soziale Verhaltensauffälligkeiten
  • Ängste
  • depressive Verstimmungen
  • Zwangserkrankungen
  • Essstörungen
  • aggressives Verhalten
  • Hyperaktvität und Aufmerksamkeitsstörungen
  • psychosomatische Erkrankungen

Ausdruck von Schwierigkeiten sein, bei denen Jugendliche Unterstützung benötigen.

Ziele

In der Psychotherapie und Krisenintervention mit Jugendlichen können die Probleme und Verwicklungen erkannt sowie zur Sprache und zum Ausdruck gebracht werden.

Ziel ist es, unter Einbeziehung des sozialen Umfelds (Familie, Schule, etc..) Konflikte aufzuarbeiten, neue Sichtweisen zu gewinnen und adäquate Umgangsformen für die Probleme zu erarbeiten.